Rowlings Potter-Nachfolger ist ein richtiger “Todesfall”!


J. K. Rowlings lang erwarteter “Harry-Potter”-Nachfolger ist ein Krimi. Uff, noch nicht gewusst? Ja, die phantastischen Zeiten sind erstmals vorbei. Der Titel: “Ein plötzlicher Todesfall”. Im klassischen 50er-Jahr-Design alter Thrillereinbände präsentiert Carlsen auch gleich einen sehr gewöhnungsbedürtigen Schutzeinband (Originalcover: hier):

Rowlings Neuer: "Ein plötzlicher Todesfall"
Rowlings Neuer: “Ein plötzlicher Todesfall”

Um was geht es?

Das 600-Seiten-Werk ist natürlich bis zum Tag der Veröffentlichung unter Verschluss (lt. Carlsen arbeiten sogar die deutschen Übersetzter in den Verlagsräumen von little, brown, weil das Manuskript aus Sicherheitsgründen nur dort zur Verfügung steht. Über die Geschichte ist lt. Carlsen (in Zusammenarbeit übrigens mit den Ullstein Buchverlagen) folgendes bekannt:

Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist.

Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern.

Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?

Hardcover: 24,99 EUR

eBook: 19,99 EUR

Erscheinungstermin: 27. September 2012

(via CARLSEN)

About these ads

2 thoughts on “Rowlings Potter-Nachfolger ist ein richtiger “Todesfall”!”

  1. Reblogged this on Schreiblaune und kommentierte:
    Ich persönlich bin jedenfalls nicht nur auf das Werk selbst gespannt, sondern auch darauf, wie gut denn nun insgesamt Cover und Inhalt bei den (potentiellen) Lesern ankommt. Kann Rowling hiermit die Potter-Reihe sogar noch toppen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.