Neuer “Hobbit”-Trailer

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise

Der Hobbit – Eine unerwartete Reise

Um den “Hobbit” war es in letzter Zeit etwas still geworden, alle Augen waren auf “The Avengers” und “Prometheus” gerichtet. Doch nun rollt nach Informationen von “theonering.net” der zweite Trailer auf uns zu. Länge: 2: 24 min. Über den Inhalt ist nichts bekannt, ebensowenig über den Tag der Veröffentlichung. Es darf aber angenommen werden, dass der San Diego Comic-Con (12. – 15. Juli) ein vielversprechender Rahmen sein dürfte.

Hobbit-Trailer bereits zu Weihnachten?

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise


Kein Geringerer als Andy Serkis (Darsteller von “Gollum” und Chef der Second Unit) sagt: “There will be a trailer fairly soon, actually. Around Christmas time, I believe.” (Quelle: IGN)
Ein schönes Weihnachtsgeschenk für Tolkien-Fans. ;-)
Peter Jackson's Hobbit

Peter Jackson's Hobbit

Frodo kommt zurück – aber wie?

Die Gerüchte überschlagen sich: immer mehr Namen der Stars aus der alten Herr-der-Ringe-Trilogie werden jetzt auch für den Hobbit genannt. Neuester Zugang (und zwar fix gesetzt) ist Elijah Wood als Frodo.

 

Aber halt!
Kurz innehalten und Luft holen . . . Frodo hat in Tolkiens Frühwerk “Der kleine Hobbit” keinen Auftritt, wie fügt sich also der junge Herr Beutlin in die Story?

Das Geheimnis gelüftet hat Onering.net: angeblich soll Frodo nur in der Eröffnungsphase des Films in Erscheinung treten und aus dem Roten Buch der Mark Bilbos Geschichte vorlesen, als Einleitung quasi. (via OneRing.net)

 

Elijah Wood (c) Stefan Servos, Wikipedia

Elijah Wood (c) Stefan Servos, Wikipedia

Wikimedia Commons/Ardapedia

Diese Datei wurde unter den Bedingungen der „Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen Unported“-Lizenz (abgekürzt „CC-BY-SA“) in der Version 3.0 veröffentlicht.

Lizenzvertrag: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode
Eine Zusammenfassung des Lizenzvertrags in allgemeinverständlicher Sprache, ohne juristische Wirkung, befindet sich hier.

 

Neues Hobbitspiel – grünes Licht für Filme?

Laut Fragland.net, sucht Warner Bros. auf einer Stellenausschreibungsseite im Netz nach Programmieren für ein neues Hobbitspiel. Das wiederum könnte bedeuten, dass auch in die festgefahrenen Verfilmungen wieder Leben kommt. Wenn ja, dann bleibt noch die Frage, wer die Regie übernehmen wird. Heißester Anwärter derzeit: Peter Jackson selbst.

Peter Jackson unterschreibt für den “Hobbit”

Das große Geheimnis ist gelüftet: sein Wochen nun fragen sich die Fans, wer wird der Nachfolger im Regiestuhl, nachdem Del Toro das Handtuch aus zunehmenden Termingründen werfen mußte. Jetzt sind sich Warner Bros , New Line und MGM wohl einig.
Der neue Mann ist niemand anderes als Peter Jackson selbst!
(via Deadline.com)

Peter macht den Hobbit

Peter Jackson, der Feuerwehrmann in der Not – “Herr der Ringe”-Regisseur und Produzent des “Hobbits”, wäre im Notfall bereit, sollte sich kein Nachfolger für den ausgestiegenen del Toro finden, selbst die Regie der zweiteiligen Verfilmung zu übernehmen. Allerdings käme auch er selbst damit in Terminkonflikt mit zwei anvisierten Projekten. (via Herr-der-Ringe-Film.de)

Schock: del Toro hat den “Hobbit” verlassen

Es geht drunter und drüber in Neuseeland: Guillermo del Toro hat das “Hobbit”-Filmprojekt verlassen. Der Grund: die Kollisionen mit seinen anderen Filmprojekten wurden immer heftiger, es mußte eine Entscheidung getroffen werden.
Wer ihm nachfolgt ist im Augenblick völlig offen. Vielleicht Peter Jackson?
Mehr zu dieser traurigen Nachricht gibt es hier.

Poker um den Hobbit

Lionsgate ist aus dem Poker um den Erwerb von MGM ausgestiegen. Das hat nun offenbar schwerwiegende Folgen für die Hobbit-Verfilmung von del Toro: laut Informationen von OneRing.net soll die immer noch unklare finanzielle Situation für die derzeitigen Verzögerungen der Hobbit-Verfilmung verantwortlich sein. Grünes Licht, so Branchenquellen, gebe es erst, wenn die Situation des Studios MGM geklärt sein. (via OneRing.net)