Die „Steampunk-Chroniken“ – auf jetzt, Boys and Girls, alle mitmachen!


Die Steampunk-Chroniken
Die Steampunk-Chroniken

So, ihr lieben Steampunk-Autorinnen und Autoren (und auch jene, die es noch werden wollen), es ist vor zwei Tagen schon bei WORTWELLEN berichtet worden, – aber da war die Steampunk-Chroniken-Seite noch nicht wirklich online und ich konnte die Sache danach aus Zeitmangel nicht weiter verfolgen -, hinter Stefan Holzhauers neuester Idee (und Website) verbirgt sich ein DRM-freies eBook-Konzept für eine spezielle Anthologie. Gesucht wer­den für “Band 1” der STEAMPUNK-CHRONIKEN Kurz­ge­schich­ten mit Schwer­punkt: Der Æther — Die letzte Grenze

Geschichten aus dem Aether (Foto: Jake von Slatt)
Geschichten aus dem Aether (Foto: Jake von Slatt)

Wörtlich heisst es: “ […] schlanke Æther­schiffe mit Segeln die sich im sola­ren Wind blä­hen, Kolo­nien des Empire (und ande­rer) auf Venus und Mars, Æther­na­vi­ga­tion, fremd­ar­tige Maschi­nen die den Raum­flug erst ermög­li­chen, ehren­werte Mar­sia­ner, Raum­pi­ra­ten mit fau­chen­den Strah­len­ka­no­nen und vie­les mehr.“

Wer mitmachen will, sollte vielleicht Folgendes noch beherzigen (Zitat: „Steampunk-Chroniken“):

Die Texte soll­ten min­des­tens einen ers­ten Kor­rek­t­ur­lauf hin­ter sich haben und grund­le­gende Qua­li­täts­stan­dards erfül­len. Ihr müsst zwar noch nicht ver­öf­fent­licht haben, um Euren Text ein­zu­rei­chen, doch wün­schen wir uns weder Recht­schreib– noch Tempora-Fehler. Ob alte oder neue Recht­schrei­bung oder eine Mischung aus bei­dem (“gemä­ßigte neue Recht­schrei­bung”) ist aller­dings egal. Aus­ge­schlos­sen ist Fan­fik­tion: “Steampunk-STAR TREK” ist zwar attrak­tiv, aber aus recht­li­chen Grün­den lei­der nicht erlaubt. Wei­ter­hin keine über­mä­ßige Gewalt und keine Por­no­gra­phie (wir reden hier über Steam­punk, okay?).

Die genauen Teilnahmebedingungen (Formatierung, Seitenzahl, etc.) findet ihr übrigens hier. Und wer das Ganze noch weitertratschen will, findet hier die offizielle Pressemitteilung.