Das Grab Dantes


Susanne und ich haben gestern das Grab Dantes Alighieris besucht, besser gesagt sind mehr oder weniger beinahe drübergestolpert.

Sean vor dem Grab Dantes

Sean vor dem Grab Dantes


Dante, so Wikipedia, “ist der bekannteste Dichter des Italienischen und gilt als einer der bedeutendsten Dichter des europäischen Mittelalters. Sein Werk schöpft souverän aus der Theologie, der Philosophie und den übrigen Wissenschaften (Artes liberales) seiner Zeit. Es bezieht sich kunstvoll auf Vorbilder in der italienischen, provenzalischen, altfranzösischen und lateinischen Dichtung.”

Dantes bekanntestes Werk ist die um 1307 bis 1320 verfasste Göttliche Komödie. Ursprünglich schlicht Commedia betitelt, was auf den glücklichen Ausgang der Erzählung, die italienische Sprache und den wechselhaften Stil des Werkes Bezug nahm, wurde der Titel nach Dantes Tod durch dessen Bewunderer Giovanni Boccaccio zu Divina Commedia erweitert, wobei das Beiwort „göttlich“ lediglich das Werk belobigen soll und nicht mit dem Inhalt zusammenhängt.”
Sein bekanntestes Werk ist die “Göttliche Komödie”, die nacheinander “Inferno”, “Purgatorio” und “Paradiso” schildert. Die “Göttliche Komödie” wird heute auch als dichterisches Symbol der Scholastik gesehen. Die SF-Variante dieses Themas wurde von Larry Niven und Jerry Pournelle verfasst (“Das zweite Inferno”). Hierin durchlebt ein Science Fiction Schriftsteller Dantes Hölle.
Susanne vor dem Grab Dantes

Susanne vor dem Grab Dantes

Date - "Die göttliche Komödie" im italienischen Original

Date - "Die göttliche Komödie" im italienischen Original

About these ads