Amazon bläst zum großen Halali!


Amazon – der große Buchhändler (der gerade die US-Buchkette „Borders“ zu Fall gebracht hat, oder zumindest daran beteiligt war) schreckt jetzt auch die Verleger auf (wenn sie sich denn wachrütteln lassen)! Das bisschen Geplänkel der letzten Jahre (ein paar Bücher hier, ein paar Bücher da, mal ein kleiner (Science-Fiction- oder sonstiger) Imprint, sind vorüber. Jetzt bläst der Megaseller aus den USA zum großen Halali! Larry Kirshbaum feilt an Amazon Publishing (sieht klein aus, wird aber dicke) und die ersten Verträge mit verkaufsträchtigen Titeln (in der Regel Lizenznahmen) und Autoren (z.B. Timothy Ferriss) sind schon unter Dach und Fach. 200 Titel in diesem Jahr – was 2012 ist, weiß noch niemand.
Einen schönen Hintergrund zu diesem Thema gibt es bei Spiegel Online unter dem Titel „Amazon: Der unheimliche Verlag“ nachzulesen.

Amazon - Vom Händler zum Verleger
Amazon - Vom Händler zum Verleger