TRANSFER – intelligente SF aus Deutschland


SF aus Deutschland: Transfer
SF aus Deutschland: Transfer

Damir Lukacevic hat mit „Transfer“ einen richtiggehend intelligenten SF-Film im Stil Philip K. Dicks gedreht, der (aufgrund seiner Qualität) in den kommenden Wochen und Monaten noch für richtige Aufregung sorgen könnte. Erzählt wird (nach einer Kurzgeschichte von Elía Barceló – Hintergrund hier), die Geschichte eines greisen Ehepaars, das sich für eine Million Euro die Jugend zurückkauft, in dem sie ihr Bewusstsein in die Körper von jungen Menschen übertragen lassen. Diese „angemieteten“ Körper fallen allerdings für jeweils vier Stunden am Tag an ihre Besitzer zurück. Als die beiden „Mietmenschen“ in dieser Zeitspanne einander näher kommen und die Frau schwanger wird, gerät die ganze Sache außer Kontrolle.

Advertisements