„Die Phantasten“ gründen sich mit Pizza und Pasta


Mit Pizza, Pasta und S.Pellegrino ist am 25. September 2011 in der Allacher Trattoria »Olive« der Verein »Die Phantasten« aus der Taufe gehoben worden. Der gemeinnützige Verein, der sich die Förderung der Phantastik
auf die Fahnen geschrieben hat, fand seinen Ursprung in der Freundschaft der Verleger Simone Edelberg und Torsten Low, die im Juni 2009 auf dem Hamburger NORDCON ihren Anfang genommen hat. Seitdem haben sich die beiden immer wieder getroffen – zu privaten phantastischen Plaudereien wie zu gemeinschaftlichen Lesungen. »Die Gründung des Vereins war der nächste logische Schritt. Wir stellen unsere gemeinsamen Aktivitäten damit auf eine solidere Basis und schaffen mehr Möglichkeiten für weitere Veranstaltungen«,
erklärte Simone Edelberg, Initiatorin und frisch gewählte
1. Vorsitzende der »Phantasten«.
»Die Phantasten« sind ein Zusammenschluss von Autoren, Künstlern, Verlegern und Kulturschaffenden, die sich und andere für die unterschiedlichsten Arten der Phantastik begeistern. Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung der Phantastik im Bereich der Literatur sowie in weiteren
Medien wie Film, Theater, Musik und bildender Kunst. So fördert der Verein den schriftstellerischen Nachwuchs durch phantastische Lesungen, Seminare und Wettbewerbe, organisiert zukünftig jedes Jahr ein phantastisches Festival, initiiert und unterstützt innovative, spartenübergreifende
phantastische Projekte, fördert die Kommunikation von 2 Phantasten untereinander und arbeitet eng zusammen mit weiteren kultur- und phantastikschaffenden Vereinen, Literaturbüros und städtischen Institutionen.
Neun Mitglieder erschienen zur Gründungsversammlung.
Nach Verabschiedung der Vereinssatzung wurde der

Simone Edelberg
Simone Edelberg

Vorstand gewählt: 1. Vorsitzende wurde Simone Edelberg, die »Herrin des Horrors«, 2. Vorsitzender wurde Torsten Low, »Herr der Metamorphosen«. Zur »Hüterin der Schrift« wurde Tina Low gewählt, während Ralf Bodemann sich als
»Meister des Schatzes« um die Finanzen des jungen Vereins kümmern wird. »Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz auf die Vereinsgründung«, so Torsten Low. »Die ersten Mitgliedsanträge liegen uns bereits vor.«
Weitere Informationen über den Verein »Die Phantasten«, seine Mitglieder und Termine finden Interessierte unter
http://www.die-phantasten.de/.

Kontakt:
»Die Phantasten e. V.«
Simone Edelberg
Paul-Ehrlich-Weg 20
80999 München
Telefon: 089-64 29 11 19
E-Mail: sedelberg@wortkuss-verlag.de

Advertisements

Ein Kommentar zu “„Die Phantasten“ gründen sich mit Pizza und Pasta”

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.