Anthologie zu Ehren von Ray Bradbury geplant

am

Shadow Show: zu Ehren Ray Bradburys
Shadow Show: zu Ehren Ray Bradburys

Ray Bradbury (ja, danke der Nachfrage, der Mann lebt immer noch. Vermutlich ist er ein Unsterblicher und die Literaturwelt darf gottfroh sein, dass das so bleibt) wird geehrt in Form einer im Sommer (17. Juli) erscheinenden Anthologie. Titel: Shadow Show (klingt voll und ganz nach Bradbury ;-)). Die Geschichten (herausgegeben von Sam Weller und Mprt Castle) stammen von illustren Autoren wie: Margaret Atwood, Neil Gaiman, Joe Hill, Dave Eggers, Harlan Ellison, Alice Hoffman, Dean Koontz, Audrey Niffenegger, David Morrell, Lee Martin, Ramsey Campbell, Robert McCammon, Dan Chaon, Joe Meno, Kelly Link, Jay Bonansinga, Sam Weller, Thomas F. Monteleone, John McNally, Mort Castle, John Maclay, Gary Braunbeck, Bonnie Jo Campbell, Charles Yu, Julia Keller, Bayo Ojikutu und Jacquelyn Mitchard.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Meine Güte, das ist ja ein Who is Who der modernen Fantasy und SciFi, mit ein paar Namen dazwischen, von denen ich noch nie gehört habe. Jedenfalls habe ich vor einer Weile zum ersten Mal Something Wicked This Way Comes gelesen und bin über Nacht zum Bradbury-Fan geworden, deswegen werde ich dieses Tribute ganz bestimmt lesen. Wobei ich mich frage wie die ganze Sache gedacht ist – bei Musik ist das ja wesentlich näher liegend…

Kommentare sind geschlossen.