Neu designte “Tír na nÓg”-Seite auf Facebook

Tír na nÓg im neuen Facebook-Design

Tír na nÓg im neuen Facebook-Design

Relaunch der “Tír na nÓg”-Seite auf Facebook (nicht, dass ich es mir hätte aussuchen können, Mark Zuckerberg hat für mich entschieden. Danke, Mark!) – Facebook führte heute nämlich die Chronik für Pages ein und ich ergriff gleich die Gelegenheit am Schopf, die TNN-Seite auf das neue Design umzustellen.
Und da ich so viel Gefallen daran gefunden habe, musste die “Túatha Dé Danann”-Seite auch dran glauben. ;-)

Die neue “Tír na nÓg”-Seite auf Facebook.

Die neue “Túatha Dé Danann”-Seite auf Facebook.

PS: vergesst nicht “Gefällt mir” zu klicken – danke!

“Prometheus” beackert “Tír na nÓg”-Thema: wir sind Götter!

Prometheus: Peter Weyland hält eine eindringliche Rede.

Prometheus: Peter Weyland hält eine eindringliche Rede.

Wie geil ist das denn: Peter Weyland von Weyland-Yutani Corp. hält eine ergreifende Rede (auch auf seiner Homepage), die zwar in Ridley Scotts PROMETHEUS nicht zu sehen sein wird, die aber (gedreht von Ridleys Sohn Luke Scott) zum Viral Marketing des Films gehört und Parallelen zu Juri-Hiro Ramnaroughs Auftritten aus “Tír na nÓg” aufweist. ;-)
Ich bin sozusagen regelrecht ergriffen.
Yes, Sir … das gleiche Thema: Wir sind Götter!
Doch alle, die bereits “Tír na nÓg” gelesen haben, wissen: nach dem Hochmut kommt der Fall. Welches Schicksal wird Peter Weyland ereilen?
Ich freue mich schon unendlich auf Ridley Scotts Prequel zu ALIEN … ;-)

Peter Weyland - eine ähnlich tragische Rolle wie Juri-Hiro Ramnarough?

Peter Weyland - eine ähnlich tragische Rolle wie Juri-Hiro Ramnarough?

Phantast: Das Jahrbuch ist da

Phantast: Jahrbuch 2011

Phantast: Jahrbuch 2011

Der Phantast (das eMagazin von literatopia und fictionfantasy) hat sich in der Phantastischen Szene zu einem festen Begriff gemausert, jetzt ist das Jahrbuch 2011 in der Pipeline (allerdings nur gegen 14 EUR Vorkasse erhältlich + 1 EUR Porto). Auf über 200 Seiten enthält es (im Broschürenformat 21 x 21 cm!) Beiträge (Artikel, Rezensionen und Interviews mit namhaften Autoren) aus dem abgelaufenen Jahr 2011 sowie Kurzgeschichten von Andreas Winterer, Sean und Susanne O’Connell sowie Stefanie Mühlsteph.

Weiterhin enthalten:

Ein phantastischer Rückblick mit Gesa Schwarz und Judith Gor
Rückblick auf die Entwicklung der BuchBlog-Szene
Mario Pfanzagl über 20 Jahre Thrawn-Trilogie
Kai Bosse über die Comic-Reihe 2000 AD
Dieter von Reeken und Heinz J. Galle über die Vorkriegs-SF-Heftromanreihe “Jan Mayen”
Illustrationen von Norbert Reichinger und Adriaan Prent (“Mara und der Feuerbringer”)

Bestellt werden kann das Jahrbuch hier.

Rowling schreibt Buch für Erwachsene

J. K. Rowling - The New Book

J. K. Rowling - The New Book

J.K. Rowling meldet sich, nach gefühlten Jahrzehnten ohne neues Werk, wieder in der literarischen Welt der Bücher zurück!
Obwohl sie nach eigenem Bekunden das Schreiben der Potter-Bücher über alles genossen habe, werde sie sich nun aber einer ganz neuen Serie zuwenden. Einer Serie, die sich vor allem an Erwachsene wendet. “Die Freiheit, ein neues Territorium erforschen zu dürfen, ist ein Geschenk, das Harrys Erfolg mir bietet”, erklärt die Autoren. In Folge war der Wechsel zu einem neuen Verleger (Little, Brown) nur ein logischer Schritt.

JK Rowling (c) Sjhill, Wikipedia

JK Rowling (c) Sjhill, Wikipedia

Wie das neue Werk heißen und wann es in den Handel kommen soll, ist noch nicht bekannt. Aber ich würde mal behaupten, 2012 wäre doch ein naheliegender und durchaus vorstellbarer Termin. ;-)
(via: Hollywoodreporter)

UPDATE:

Die Startseite von J. K. Rowling weist 2012 als Erscheinungsjahr aus … und der Guardian glaubt zu wissen, dass der neue Roman nicht nur für Erwachsene ist, sondern auch in einem anderen Genre beheimatet ist. Aufgrund der Tatsache, dass ihr neuer Lektor David Shelly heißt, sei – lt. Guardian – davon auszugehen, dass es sich diesmal um einen Krimi handelt. (via Guardian)

Nicht der schlechteste aller Trailer: Wrath of the Titans

Wrath of the Titans

Wrath of the Titans

Es ist gerade ein bisschen ruhig an der Schreibfront (ich redigiere nämlich, aber davon zu berichten, ist nicht gerade das, was man spannend nennen könnte), dafür gibt es in den letzten Tagen vermehrt Filmnews, so wie heute, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will.
Der Nachfolger von “Kampf der Titanen” schlägt auf.
Und zwar gewaltig.
Waren die ersten Ausschnitte noch irgendwie handzahm, geht dieser Trailer von “Wrath of the Titans” (dt.: “Zorn der Titanen” mit Sam Worthington und Liam Neeson) schon mehr ins Eingemachte.
Genau so wollen wir doch Fantasyfilme haben, oder?

(Wann kommt eigentlich mal “Elric von Melniboné” ins Kino???)

Oh, oh – schlechte Karten für John Carter?

John Carter - das Imax-Plakat

John Carter - das Imax-Plakat


Alles was ich bislang von John Carter gesehen habe, war genial. Science Fantasy und Steam, bildgewaltig vermischt zu einer Melange wie STAR WARS Episode 1 hätte sein sollen. Oder habe ich mich getäuscht?
“The Daily Beast” sagt: dieser Film ist ein Fiasko. Check it out …

Nach Robocalypse kommt “Verstärkt”

Daniel H. Wilson (bald ein sehr bekannter Schriftsteller, wenn Steven Spielbergs Filmversion von “Robocalypse” ins Kino kommt) hat einen heißen Nachfolger für den Roboter-Shocker in der Mache: AMPED.
Keine Roboter, dafür allerlei “Verstärkung” an Technik für den menschlichen Körper.

Daniel H. Wilson: Amped

Daniel H. Wilson: Amped

Das Buch erscheint lt. Daniel H. Wilson am 6. Juni bei Doubleday. Stay tuned!

Voll eingewickelt – EVOLVER macht Mumienanthologie

Alles dreht sich um Mumien in der EVOLVER-Anthologie. (Foto: Joadl/Wikipedia)

Alles dreht sich um Mumien in der EVOLVER-Anthologie. (Foto: Joadl/Wikipedia)

Eigentlich hatte ich schon immer schon den Eindruck, dass Österreicher etwas morbider sind als der Rest der Welt (oder gilt das nur für Wien und die Wiener?)
Nun ja, hier ist der Beweis: Österreichs Pulp-Mag-Nr.1 im Netz, der EVOLVER, will nach einer Zombie-Anthologie nun die Ausgrenzung der bandagierten Pharaonen, Magiern und Prinzessinnen beenden und ihnen wieder zu ihrem Recht
verhelfen. Gesucht werden also Mumien-Kurzgeschichten.
EVOLVER O-Ton: “Die Story kann an den klassischen Mumien-Schauplätzen wie Ägypten oder Südamerika handeln, sich in europäische Katakomben zu luftgetrockneten Leichen begeben oder exotischere Mumifizierungsmethoden zum Thema haben. Und natürlich darf sie sich auch in heimischen Gefilden abspielen, vom Wiener Stephansplatz über die Schweizer Berge bis hin zur Berliner Museumsinsel. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt … weder geographisch noch inhaltlich. Ihre Mumie kann als Protagonist der Geschichte auftreten, als grauenhafter Gegenspieler durch finstere Gänge schleichen oder einfach nur Aufhänger für einen ganz anderen Plot sein. Nur beim Genre setzen wir Ihnen Grenzen: Horror soll es schon sein, in seiner ganzen Bandbreite, von der gepflegten Gespenstergeschichte bis zum grauslichen Gore.”

Die formalen Anforderungen:

* nicht mehr als 10 Seiten Länge
* 1,5-zeilig
* OpenDocument oder Word-Dateien
* Arial (oder Artverwandtes)
* 12-Punkt-Schrift
* keine Hieroglyphen

Das ganze geht an:

Literaturwettbewerb@evolver.at
im Betreff sollte der Name sowie das Wort “Mumie” stehen.

Der Beitrag mit der Bestnote wird in Kombination mit einem Porträt des
Siegers und einem Interview im EVOLVER veröffentlicht.

ALLE DETAILS zur Auschreibung gibt es direkt bei EVOLVER.

Mass Effect 3: dieser Trailer macht Laune …

Opulent: Mass Effect 3

Opulent: Mass Effect 3


Spiele werden auf Wortwellen selten erwähnt (nicht weil ich keine mag, sondern weil ich keine Zeit habe zu spielen, und ich demzufolge nur wenig Ahnung habe), heute ist allerdings eine Ausnahme: Bioware ist eine Firma, die ich von alten Rollenspielen her gut kenne und deren Produkte ich immer wieder verfolge. Die Entwickler haben nun einen neuen Trailer von Mass Effect 3 ins Netz gestellt, der richtig sehenswert ist und den ich euch nicht vorenthalten will.

Write, collaborate, publish – neues aus dem eBook-Universum

Booktype - die Revolution des digitalen Bookpublishings?

Booktype - die Revolution des digitalen Bookpublishings?

Das digitale Selfpublishing nimmt eine neue Hürde. Das könnte ein Schock für traditionelle Autoren und Verlage sein (die naiverweise immer noch fest daran glauben, dass das gedruckte Werk (und zwar ausschließlich das gedruckte Werk!) das einzig wahre, seligmachende Produkt im Literaturbereich ist, und dass das eBook (pfui Teufel!) höchstens eine weitere temporäre Sau im beschaulichen Dorf der Literaten sein darf. Eine Sau, die zunächst brav hindurchgetrieben, aber dann – zack, zack! – ins Nirvana der Belanglosigkeiten abreiten muss).
Kann es sein, dass es so nicht kommen wird?
Kann es sein, dass das Wunschdenken Ewiggestriger ist?
Wie auch immer (ich bin zwar ein Liebhaber gedruckter Werke – wegen der Haptik und dem Geruch des Papiers!) – aber the times they are a changin …

Booktype -  ein einfaches Interface trennt zwischen Manuskipt und Buch.

Booktype - ein einfaches Interface trennt zwischen Manuskipt und Buch.

Sourcefabric heißt jedenfalls eine neugegründete Plattform, die geradezu Revolutionäres verspricht: eine Software (eine Open Source Plattform) mit Namen Booktype, die eine professionelle Formatierung für Druck, Amazon-eBook, iBook (und für sämtliche andere eBook-Reader) anbietet. Das Manuskript einfach über Webmaske hochladen, über ein einfaches Interface formatieren und dann …? :-)
Dann geht die “Luzzi” ab …!
Check it out.

Einfach Radiobutton drücken und Verwendungszweck auswählen.

Einfach Radiobutton drücken und Verwendungszweck auswählen.

Lincoln: Präsident und Vampirjäger

Abraham Lincoln Vampire Hunter - Das Filmplakat

Abraham Lincoln Vampire Hunter - Das Filmplakat

Meine Fresse … dieser Trash kann auch nur aus Amerika kommen – das abgefahrenste Crossover der letzten Jahre hat einen Namen: “Abraham Lincoln – Vampire Hunter”. Das ist schon so dermaßen balla, dass es eigentlich schon wieder megamäßige Laune verbreitet! ;-)

Regie: Timur Bekmambetov; Hauptrollen: Benjamin Walker, Dominic Cooper und Anthony Mackie.
Filmstart: USA, am 22. Juni, Deutschland, 12. Juli.

Abraham Lincoln Vampire Hunter

Abraham Lincoln Vampire Hunter

Und politisch korrekt kann man nur sagen:
… geil, geil, geil!

Der nächste Weltuntergang kommt bestimmt …

Seeking a Friend for the End of the World

Seeking a Friend for the End of the World

Seeking a Friend for the End of the World – so der Titel eines Films, der uns gleich zu Beginn etwas über sein Ende verrät: es wird nicht “happy” werden! In drei Wochen wird Asteroid Matilda die Erde treffen und alles bekannte Leben darauf auslöschen.
Was also tun? Weiterlesen

Douglas Trumbull plant Hard SF-Film

Douglas Trumbull (Foto: JF Sebastian/Wikipedia/Flickr, cc-by-sa-2.0)

Douglas Trumbull (Foto: JF Sebastian/Wikipedia/Flickr, cc-by-sa-2.0)

Douglas Trumbull (Regisseur von “Silent Running” – ein Film, der für 1972 seiner Zeit weit voraus war -, visionärer Filmtechniker und Kameraentwickler) plant ein neues mega-großes SF-Projekt, von dem er wörtlich im Interview mit dem Hollywood-Reporter sagt: “… es ist ein 200 Jahre in der Zukunft spielendes Epos, das die ganz großen Themen behandelt wie Weiterlesen

Neuer “Amazing Spider-Man”-Trailer

"The Amazing Spider-Man" - ist das die ultimative Interpretation des Comichelden?

"The Amazing Spider-Man" - ist das die ultimative Interpretation des Comichelden?

Die Spider-Man-Neuverfilmung von Marc Webb bekommt langsam richtig Profil – jeder neue Trailer gibt uns mehr Einblick und ich wage jetzt schon zu sagen, dass Webbs Version möglicherweise Sam Raimis Spiderman hinter sich lassen wird.
Und das ist überraschend.

Plant Amazon Buchhandelskette in der realen Welt?

Amazon - kommt nun der Sprung in die Offline-Welt?

Amazon - kommt nun der Sprung in die Offline-Welt?

Laut einem Artikel von Buchreport plant Amazon in Zukunft Bücher und eReader über eine eigene stationäre Buchhandelskette zu verkaufen. So plant der Onlinehändler offensichtlich in Seattle ein lokales Geschäft zu eröffnen. Möglicherweise als Test für eine eigene Kette?
Mehr dazu bei Buchreport …

“Kunterbunte Welt” – TNN im Visier der Rezensenten

TNN - Der Auserwählte ist ab sofort erhältlich.

TNN - Der Auserwählte ist ab sofort erhältlich.

Nach einer ersten Rezension zu “Tír na nÓg – Der Auserwählte” aus Österreich (mehr dazu hier), erschien heute morgen die erste Besprechung aus heimischen Gefilden. Jürgen Eglseer von FictionFantasy hat sich der Printversion angenommen.
Um es gleich vorweg zu sagen (weil es dieser Tage immer wieder Behauptungen gibt, dass Autoren für Rezensionen bezahlen): nein, Herr Eglseer hat weder Euro, noch Naturalien noch sonstwas gesehen für diese Rezension!
Zur Besprechung …

Gemeinschaftsproduktion abgeschlossen

Sean und Susanne O'Connell

Sean und Susanne O'Connell

 

Manchmal gibt man sich wirklich die Kante: zwischen all dem Chaos den “Tír na nÓg” (Print) und “Túatha Dé Danann” (Hörbuch) gerade verursachen, habe ich zusammen mit Susanne unsere erste gemeinsame Kurzgeschichte  “Eine notwenige Sache” abgeschlossen. Meine Frau hat sie liebevoll digital vertütet und an den Empfänger (FictionFantasy) abgeschickt. Erscheinen wird sie im Phantast-Jahrbuch 2012. Prost, Mahlzeit!