Voll eingewickelt – EVOLVER macht Mumienanthologie


Alles dreht sich um Mumien in der EVOLVER-Anthologie. (Foto: Joadl/Wikipedia)
Alles dreht sich um Mumien in der EVOLVER-Anthologie. (Foto: Joadl/Wikipedia)

Eigentlich hatte ich schon immer schon den Eindruck, dass Österreicher etwas morbider sind als der Rest der Welt (oder gilt das nur für Wien und die Wiener?)
Nun ja, hier ist der Beweis: Österreichs Pulp-Mag-Nr.1 im Netz, der EVOLVER, will nach einer Zombie-Anthologie nun die Ausgrenzung der bandagierten Pharaonen, Magiern und Prinzessinnen beenden und ihnen wieder zu ihrem Recht
verhelfen. Gesucht werden also Mumien-Kurzgeschichten.
EVOLVER O-Ton: „Die Story kann an den klassischen Mumien-Schauplätzen wie Ägypten oder Südamerika handeln, sich in europäische Katakomben zu luftgetrockneten Leichen begeben oder exotischere Mumifizierungsmethoden zum Thema haben. Und natürlich darf sie sich auch in heimischen Gefilden abspielen, vom Wiener Stephansplatz über die Schweizer Berge bis hin zur Berliner Museumsinsel. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt … weder geographisch noch inhaltlich. Ihre Mumie kann als Protagonist der Geschichte auftreten, als grauenhafter Gegenspieler durch finstere Gänge schleichen oder einfach nur Aufhänger für einen ganz anderen Plot sein. Nur beim Genre setzen wir Ihnen Grenzen: Horror soll es schon sein, in seiner ganzen Bandbreite, von der gepflegten Gespenstergeschichte bis zum grauslichen Gore.“

Die formalen Anforderungen:

* nicht mehr als 10 Seiten Länge
* 1,5-zeilig
* OpenDocument oder Word-Dateien
* Arial (oder Artverwandtes)
* 12-Punkt-Schrift
* keine Hieroglyphen

Das ganze geht an:

Literaturwettbewerb@evolver.at
im Betreff sollte der Name sowie das Wort „Mumie“ stehen.

Der Beitrag mit der Bestnote wird in Kombination mit einem Porträt des
Siegers und einem Interview im EVOLVER veröffentlicht.

ALLE DETAILS zur Auschreibung gibt es direkt bei EVOLVER.