Der Pulitzer-Preis 2012 geht an: Nobody!


Pulitzer-Preis - (c) 1904 urheberrechtsfrei/entnommen Wikipedia
Pulitzer-Preis - (c) 1904 urheberrechtsfrei/entnommen Wikipedia

Oops – zum ersten Mal seit 35 Jahren sah sich das Pulitzer-Komitee (der mit 10.000 Dollar dotierte Preis gilt als der wichtigste Literaturpreis Amerikas!) nicht in der Lage, in der Kategorie Roman die begehrte Auszeichnung zu vergeben.
Grund: das Komitee konnte sich nicht auf einen der drei (sich in der Endauswahl befindlichen) Werke einigen.

Die von Maureen Corrigan, Susan Larson und Michael Cunningham dem Komitee überreichten Bücher (ausgesucht und ausgesiebt aus hunderten von Lesern vorgeschlagenen Werken)

Denis Johnson -„Train Dreams“
Karen Russel – „Swamplandia!“
David Foster Wallace – „The Pale King“

konnten, so Corrigan, anscheinend keine Mehrheit der (Komitee-)Stimmen auf sich vereinen.
Laut „Berliner Morgenpost“ nannten US-Verleger sowie der Buchhandel auf Twitter diese Entscheidung u. a. „eine Beleidigung“.