Bastei-Lübbe entwickelt Schreib-Academy für Nachwuchsautoren


Bastei-Lübbe-Academy: professionelle Nachwuchsförderung
Bastei-Lübbe-Academy: professionelle Nachwuchsförderung

Mega-Überraschung vom Buchsektor. Ich glaube es gar nicht. Sah es gerade noch so aus, als würden die meisten Publikumsverlage regelrecht drauf pfeifen, ob zwischen ihren Buchumschlägen Qualität und Anspruch oder halbbekleidete Teenager-Vampire beheimatet sind, so muss ich jetzt (angesichts der aktuellen Info meines Autorenkollegen Joachim Sohn via FB) unumwunden zugeben, dass die neueste Aktion von Bastei-Lübbe bei mir regelrecht für einen trockenen Mund sorgte – aus dem Grund nämlich, dass ich ihn vor Überraschung gar nicht mehr zugebracht habe. Nicht weniger als „die erste verlagseigene Autorenschule Deutschlands“ präsentiert uns der Verlag unter dem wohlklingenden Namen Bastei Lübbe Academy. Im O-Ton: „Als erste verlagseigene Autorenschule in Deutschland bildet sie Nachwuchsautoren mit dem Schwerpunkt Unterhaltungs- und Genreliteratur aus. Eine breitgefächerte Auswahl an Kursen bietet sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen und Profis die Möglichkeit, ihre schriftstellerischen Fähigkeiten zu entwickeln und zu perfektionieren. Mit ihrem crossmedialen Ausbildungsansatz richtet sich die Bastei Lübbe Academy nicht nur an Buchautoren, sondern auch an Drehbuchschreiber, Ghostwriter, Redakteure und Übersetzer.“Aber hallo! Das ist doch mal eine Ansage – vergesst aber nicht die erfolgreichen Absolventen ins Verlagsprogramm zu übernehmen!

Billig ist das ganze allerdings nicht: zwischen 300 und 1500 EUR muss der Kursteilnehmer schon hinlegen, dafür gibt es dann so wohlklingende Dozentennamen wie: Dieter Bohlen, Andreas Eschbach, Mario Giordano, Leander Wattig, Michael Peinkofer u.v. a. m. 🙂