Was gibt es Neues, Alter?


Sean O'Connell - Neues zur Jahresnmitte
Sean O’Connell – Neues zur Jahresmitte

Was es Neues gibt?

ICH HABE DEN VERTRAG fast unterschrieben. Arrgh! Fast. Doch ich konnte nicht, weil ich in buchstäblich letzter Sekunde meine Steuernummer nicht auswendig wusste.

So ein verdammter Mist!

Also, die Sache ist die:

 

Die c’t (geschmeidige 400.000 Auflage im Rücken) veröffentlicht in den Ausgaben 15 & 16 meine neue Geschichte „Sarina„. Eine Liebesgeschichte (in zwei Teilen, wg. Überlänge) zwischen einem Jurastudenten und einer lebenden Datenbank.

Das Ganze ist ab dem 1. Juli (c’t Nr. 15) am Kiosk erhältlich.🙂

LOHNT DER KAUF?

Ehrlich? Lohnt nicht – ich bitte euch

4, 20 EUR auszugeben, pah!

Ist schließlich eine stolze Investition für so’n bisschen Text, aber wer sich natürlich nebenbei für Computer (Netzwerke, Programmieren, etc.) interessiert und nicht gerade Computer-BILD für das Ende der Fahnenstange hält, der wird es aber evtl. trotzdem nicht bereuen.

Und was die Story betrifft: einfach mal reinlesen. Es könnte sein, dass sie euch ja gefällt. Natürlich nur, wenn der Mann vom Kiosk mit seiner Currywurst beschäftigt ist, sonst müsst ihr das Heft ohnehin kaufen.

Sean in der c't - die Ausgaben 15 und 16 enthalten die Kurzgeschichte "Sarina"
Sean in der c’t – die Ausgaben 15 und 16 enthalten die Kurzgeschichte „Sarina“

TAT ICH ES NUR FÜR DAS GELD? Klaro! Wer schreibt denn nicht für’s liebe Geld, denn – muss man ganz nüchtern sehen – die Veröffentlichung der Kurzgeschichte finanziert den neuen Fernseher. Der alte ist uns buchstäblich unter der Hand verreckt und die Kinder schreien nach Ersatz. Aber wie schreibt Stephen King in seinem Vorwort für seine Kurzgeschichtensammlung „Skeleton Crew“ (Signet Book/1986): „[…] it’s not the money. […]  You do it because to not do it is suicide.

Right, Steve-O!

Und deswegen gibt es gleich die nächste Veröffentlichung: „Schädelspalter und Riesentöter“ erschien dieser Tage in der „Krieger„-Anthologie (Torsten-Low-Verlag), die derzeit nicht nur den NORD-Con aufmischte (die Anthologie, nicht meine Story), sondern auch auf Facebook für allerlei Wirbel sorgte. Fantasy, Kruppstahl, Ketchup und Leberwurst? Wer auf die harte Nummer steht, sollte auch hier mal einen Blick reinwerfen.

So, und dann noch den (obligatorischen) Teaser auf „Joe & Craig: Episode 1 erscheint noch vor der Buchmesse in Frankfurt (so war immerhin aus Verlagskreisen bei chichili zu hören), wo wir uns hoffentlich alle am Messe-Samstag an der nächsten Currywurst-Bude treffen.🙂

Weitere Veröffentlichungen finden sich übrigens in:

Stefan Holzhausers (heiß ersehnten) „Steampunk-Chroniken 2“ (mit einem Prequel zu Joe & Craig („Von Teufeln und Dämonen“))

[ –> erscheint nicht unbedingt zeitnah, da Stefan Holzhauer derzeit über alle Maßen stark beschäftigt ist. Ich halte euch hierzu auf dem Laufenden …]

sowie in

p.machinerys „Fundstücke des Grauens„. Ein Erscheinungsdatum ist nicht bekannt.

PS: Steuernummer ist mittlerweile drauf und der Vertrag in der Post!🙂

3 thoughts on “Was gibt es Neues, Alter?”

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.