Archiv der Kategorie: Verlage

Gewinnspiel

falling-fb1-web3

Morgen gibt es bei O’Connell Press ein großes Gewinnspiel zu unser aktuellen Neuerscheinung von FALLING Farbenzauber (von Tanja Bern).  Einfach HIER mitmachen und mit etwas Glück gewinnen:  neben vielen anhttps://www.amazon.de/dp/B01M7UUXS1/deren attraktiven Preisen  gibt es als Hauptpreis ein Fire-Tablet.

Das #Gewinnspiel beginnt ab sofort und läuft bis zum 22. November, 23:59 Uhr.

Ohrenkino & Verlosung: IRIS

20160501_161646

IRIS ist ein Science Fiction Hörspiel von der Hörspiel Edition Ohrenkneifer, nach einer Kurzgeschichte von Sven I. Hüsken aus der SF Anthologie Exotische Welten (O’Connell Press).

Das Hörspiel läuft ca. 60 min. mit wirklich herausragenden Sprechern (u.a. Alianne Diehl, bekannt aus dem Game Edna bricht aus) und hervorragender Atmosphäre, die an Alien und 2001 erinnert. Das Ganze gibt’s bei Amazon (13. Mai) bzw. direkt beim Verlag (ab 6. Mai beziehbar). Den Download (Verlagsshop) gibt es für 8 EUR, die schön gestaltete CD für 9,99 EUR.  Sven Hüskens Geschichte „Im Auge des Jupiters“ wurde von Marc Schülert und seiner unglaublich professionellen Crew von Ohrenkneifer kongenial umgesetzt.

Ohrenkino & Verlosung: IRIS weiterlesen

Jetzt hurtig: Drachensichel eBookaktion Countdown

Drachensichel_Cover_eBook_weboptimiert

Meine lieben Schnäppchenjäger (liebe Schwaben), diese Info wollte ich euch nicht vorenthalten: Die Einführungphase zu C. M. Hafens neuem Roman Drachensichel geht zu Ende. Und zwar heute. Im Klartext: wer das Kindle-eBook für unglaubliche 99 Cent erwerben möchte, muss sich jetzt entsprechend ranhalten.  Ab morgen gilt der reguläre Preis von 3,99 EUR (Taschenbuch: 9,99 EUR).

Jetzt hurtig: Drachensichel eBookaktion Countdown weiterlesen

Auch als eBook: das FUNDBÜRO DER FINSTERNIS

FundbüroWem ist nicht schon einmal ein Gegenstand in die Hände gefallen, der faszinierte? Aufgrund seines Alters, seiner Form, seines Werts oder seines mysteriösen Hintergrundes. Aber nicht jeder Fund bringt seinem Finder Glück. Ist es Aberglaube oder nur ein schlechtes Omen? Sind es spirituelle Überreste des Vorbesitzers? Oder ist es gar ein Fluch?

In den Geschichten dieser Anthologie müssen die Protagonisten lernen, mit einem magischen Kompass umzugehen, werden mit tödlichen Pflanzen konfrontiert, tragen mystische Masken und lernen die wahren Tücken der Zeit kennen.
Diese und viele weitere grauenhafte Begegnungen mit dem Unbekannten sind an einem Ort versammelt, der nun von Ihnen entdeckt werden kann: dem Fundbüro der Finsternis.

Auch als eBook: das FUNDBÜRO DER FINSTERNIS weiterlesen

Leserunde zu Julia Jäger

Jäger_Lovelybooks

Ein kleiner Tipp für alle, die sich gerne an Leserunden auf Lovelybooks beteiligen:

Bis zum 31. Januar 2016 kann man sich für die Leserunde zu Andrea Tillmanns »Julia Jäger und die Macht der Magie« bewerben.

Julia-Jäger_eBook-MASTER

O’Connell Press verlost in diesem Zusammenhang zehn eBooks (MOBI- oder EPUB-Format) & zwei Printbücher für diese Leserunde. Bewerben kann man sich noch bis zum 31. Januar auf der Lovelybookseite bewerben.

 

Von Lowlandern, Teufeln und Dämonen

Gaslicht

Wer bis jetzt meine Lesungen verpasst hat, kann morgen Abend in den Genuss kommen, einer solchen beizuwohnen (wenn er denn nun mag und zudem einen Avatar für Second Life besitzt). Mit von der Partie sind meine Kollegen Bernd Meyer und Jan-Niklas Bersenkowitsch.  Hierbei stellen wir Geschichten aus den bei aktuellen Bänden der „Steampunk Chroniken“ vor.

Zum Einloggen in Second Life (der Second Life Viewer ist Voraussetzung!) hier die SURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/226/133/23 Von Lowlandern, Teufeln und Dämonen weiterlesen

Sommergedanken …

Elbe#2

Ist der Sommer wirklich schon vorbei? Eben zweimal geblinzelt, schon ist aus dem jungen Juni der alte August geworden. Puh. Alles schießt vorbei; der rastlose Zeitpfeil hat es offenbar eilig, in den Herbst zu gelangen: Bevor das allerdings geschieht, gibt es hier noch ein paar Neuigkeiten.

Joe & Craig - Im Bann der Lowlander

Noch bevor Joe & Craig: Im Bann der Lowlander das Jahr beendet (Teil 2 von vier Novellen um die paranormalen Agenten Joe und Craig), da haben wir noch zwei aktuelle Sommer-Werke im Programm, die ich hier nicht unerwähnt lassen will; eins ist heute erschienen, eins kommt nächste Woche. Und danach (also in Kürze) geht es endlich nach Süden für die Macher des Verlags. Geistig, moralisch, überhaupt. Abschalten. Verstand wegwerfen. Der Mensch sehnt sich bekanntlich nach Sand und Meer, nach rotem Wein und einem kalten Bier. Nun, Susanne und ich sind jedenfalls reif für die Insel; 14 deutsche Erstveröffentlichungen liegen bereits hinter uns (für einen noch jungen Verlag recht viel), da ist man froh, dass das Programm für dieses Jahr (nahezu) durch ist. Schreiben steht wieder an. Doch bevor wir soweit sind, hier noch die letzten beiden Sommerwerke für 2015: Sommergedanken … weiterlesen

Fundbüro der Finsternis

Fundbüro

Es hat sehr lange gedauert und zwei Verlage waren letztlich notwendig, um das Projekt zu stemmen. Der Wortkuss-Verlag, der Initiator der Anthologie (ursprünglich ein Projekt von Simone Edelberg und Inga Westermann), ging pleite und erst Michael Haitels Einsatz (p:machinery) konnte das »Fundbüro der Finsternis« nach langem hin und her schließlich in den Handel bringen:  »[…] viel Zeit [ging] ins Land, mit allen möglichen Überlegungen, wie man das Projekt jetzt doch noch realisieren könnte, nachdem einige Autoren die Beiträge zurückgezogen hatten, nachdem die Grundidee – die Autoren hatten ursprünglich Bilder von Objekten, auf die sich die Storys beziehen sollten – nicht mehr tragfähig schien, und dann war auch der Buchtitel Gegenstand umfangreicher Diskussionen und Vorschlagslisten.« Herausgegeben wurde die Anthologie letztlich von Stefan Cernohuby (Edition Geschichtenweber). Fundbüro der Finsternis weiterlesen

Wolfgang Jeschke ist tot

Wolfgang Jeschke (c) by Philip Theol
Wolfgang Jeschke (c) by Philip Theol

Der große Autor, Herausgeber und Lektor Wolfgang Jeschke ist tot. Er verstarb gestern in München. Er prägte maßgeblich das Erscheinungsbild des Heyne-Verlags in der Sparte Science Fiction und Fantasy und hat exzellenten ausländischen wie auch inländischen Autoren eine Plattform geboten, nicht zuletzt in den zahlreichen Anthologien und Jahresbänden, die er herausgab.

Darüberhinaus schrieb Jeschke auch selbst Stories, Erzählungen, Romane und Hörspiele.

 

 

Back-to-Back-Lesung in Second Life

Tag der Arbeit? Iwo – bei dem Wetter eher … Tag des Lesens. Und wer selbst darauf keinen Bock hat, kann an zwei empfehlenswerten Lesungen teilnehmen, die quasi Back-to-Back heute und morgen stattfinden. Man muss dazu nicht einmal das Haus verlassen, denn das Ganze geht in Second Life über die Bühne.

Einmal heute Abend: Anja Bagus liest aus ihrem neuen Roman »Mission Hoffnung«.
Die SLURL lautet: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/201/177/26.

Lesung: Mission Hoffnung

Morgen, 2. Mai, geht es dann weiter mit Jörg Karweicks »Rönum«. Da Jörg verhindert ist, lese ich Ausschnitte aus seinem Mystery-Thriller. Ich würde mich wirklich freuen, wenn der Eine oder Andere vorbeischauen würde … das Buch ist wirklich lesenswert.

Die SLURL:http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/59/1204

Lesung: Rönum

 

Jörg Karweick im Gespräch

Jörg Karweick – Rönum
Jörg Karweick – Rönum

Jörg Karweick hat mit seinem ersten Roman »Rönum« (wie ich finde) einen richtigen Hammer hingelegt. Und glücklicherweise hat er ihn O’Connell Press zur Veröffentlichung überlassen. Na sowas! Mich erinnert der Roman jedenfalls, der in Rönkoog an der Nordseeküste spielt, irgendwie an Geschichten des jüngeren Stephen King (als dieser noch richtig Surreales zu Papier brachte). Allerdings verzichtet Karweick auf den offensichtlichen Horror den der King so gern praktiziert und konzentriert sich stattdessen auf Sprache und eine feine Ausarbeitung der Figuren.
Jörg Karweick im Gespräch weiterlesen

Rönum ist da …

… und morgen wird uns dieser Herr (Autor des Werks) Rede und Antwort dazu stehen:

Autor Jörg Karweick
Autor Jörg Karweick

Der Roman spielt übrigens an der Nordsee. Aber nicht an irgendeiner, sondern an einer Nordsee, die ich nicht aufsuchen würde. Rönskoog, so heißt das Kaff, scheint als wäre es direkt aus den Hirnen von Stephen King und David Lynch entsprungen.

Ein Leuchtturm, ein Dorf und eine mysteriöse Insel stehen im Mittelpunkt dieses beeindruckenden Mystery-Romans.

Und mehr … mehr sage ich jetzt nicht!

 

 

Dieses Buch zerstört sich selbst!

James Patterson: selbstzerstörendes Buch
James Patterson: selbstzerstörendes Buch

James Patterson hat ein neues Buch geschrieben. Titel: »Privat Vegas«. Die ersten tausend Leser erhalten eine kostenlose digitale Version des Buches. Ein Buch, das sich übrigens selbst zerstört.

Es hat einen Countdown eingebaut und der Leser hat nun 24 Stunden Zeit, um es fertigzulesen, bevor es sich selbst zerstört. Klingt wenig beeindruckend? Dieses Buch zerstört sich selbst! weiterlesen

Ein Dankeschön an Euch! Alle eBooks nur 99 Cent!

O'Connell Press – nehr als 700 Follower
O’Connell Press – nehr als 700 Follower

Susanne und ich freuen uns ganz dolle! O’Connell Press gestern auf Facebook die »700-Likes-Marke« überschritten. Deswegen wollen wir einfach mal Danke sagen und verkaufen heute und morgen auf Amazon ALLE eBooks für nur 99 Cent! Ein Dankeschön an Euch! Alle eBooks nur 99 Cent! weiterlesen

Die Tage nach dem Plastikbaum …

X-Mas 2014
X-Mas 2014

Ein durchaus sehr ereignisreiches Jahr geht jetzt vorüber, aber kein neuer Roman von mir war dabei. Richtig? Falsch! Richtig! Es war kein neuer, sondern eine Wiederveröffentlichung, noch dazu eine Novelle und kein Roman. Und es waren ein paar Kurzgeschichten.
2014 war ein Jahr, das für mich vor allem von O’Connell Press dominiert wurde. Wir (meine wunderbare Frau Susanne und ich) haben auf Anhieb volle fünf Publikationen realisiert, dazu noch drei Printausgaben. Die Tage nach dem Plastikbaum … weiterlesen

Volturne im Handel

»Die Prophezeiung der Volturne« im Buchhandel
»Die Prophezeiung der Volturne« im Buchhandel

*freu* Das hier ist in eigener Sache: Der regionale Buchhandel hat ein ganzes Fenster zu »Die Prophezeiung der Volturne« gestaltet.  Ich bin so ein stolzer Ehemann! :-)He, Leute, da muss der Prosecco geköpft werden, der im Kühlschrank vor sich hindümpelt! Dazu kommt, dass Susanne morgen noch ein Interview in einer großen Regionalzeitung gibt. Was will man mehr?

Susanne für 2x 99 Cent

Unglumrian für 99 Cent - normal.
Unglumrian für 99 Cent – normal.

Buchmessezeit macht übermütig. wa? – zum Verkaufsstart der Kurzgeschichtensammlung »Unglumrian und andere Geschichten« (für 99 Cent bei Amazon), gibt es jedenfalls nun auch noch den 400 Seiten fetten Fantasyroman »Die Prophezeiung der Volturne« im Rahmen einer kurzen Aktion ebenfalls für unter einen Euro! Das nur so zur Info. 😉   Susanne für 2x 99 Cent weiterlesen

Readfy: Wird jetzt nur noch flat gelesen?

Am Samtag, den 27. September begann die Zukunft der Buchwelt. Vielleicht. Oder vielleicht auch nicht. Jedenfalls war das der Tag, an dem Readfy an den Start ging. Die werbefinanzierte eBook-Flatrate tut das mit rund 25.000 Titel unterschiedlicher Qualität. Finanziert durch Werbung am oberen Bildrand (oder durch einen überraschenden startenden Videoclip, wie ich zu meinem Leidwesen feststellen durfte). Apps gibt es für Android und iOS, denn readfy setzt auf Smartphones, nicht auf eBook-Reader (dieser Markt würde in den nächsten Jahren exponential wachsen, sagen die Macher, der andere nicht).

Franz Großklaus erklärt was Readfy ausmacht.
Franz Großklaus erklärt was Readfy ausmacht.

Readfy: Wird jetzt nur noch flat gelesen? weiterlesen

Wie ich eBooks auch im Buchladen verkaufe

Kommt jetzt Bewegung in den eBook-Verkauf? Vielleicht sogar die Chance digitale Produkte im Buchhandel direkt auf Smartphones zu laden?

rebookr - ein zukunftfähiges Konzept?
rebookr – ein zukunftfähiges Konzept?

rebookr könnte hier eine interessante Lösung bieten. Ihr Konzept:

Wie ich eBooks auch im Buchladen verkaufe weiterlesen

Platz 1 für Exotische Welten auf Lovelybooks

Das freut uns: Platz 1 bei Lovelybooks.
Das freut uns: Platz 1 bei Lovelybooks.

Yes. Es hat sich ausgezahlt, die Anthologie »Exotische Welten« so akribisch wie möglich vorbereitet zu haben – in der Auswahl der Geschichten (den Autoren für die tollen Einsendungen sei Dank!), wie auch im Lektorat (Susanne sei Dank!). Dazu noch das fantastisch schöne Cover von Timo Kümmel (Timo sei Dank!). Platz 1 für Exotische Welten auf Lovelybooks weiterlesen

»Joe & Craig« kehren heim

Joe & Craig in neuer Aufmachung
Joe & Craig in neuer Aufmachung

Ich bin regelrecht elektrisiert: »Joe & Craig« werden ab sofort von O’Connell Press publiziert. Die Verträge mit dem bisherigen Verlag Chichili/satzweiss.com wurden aufgehoben. Hintergrund ist ein von Chichili-Mastermind Karsten Sturm ausgesprochenes Sonderkündigungsrecht, da Chichili und satzweiss.com getrennte Wege gehen werden und alle Verträge somit zur Disposition stehen. »Joe & Craig« kehren heim weiterlesen