Neues vom Cornelis-Hörbuch …

Cornelis Geschichte in „Túatha Dé Danann“ ist folgende: der Junge aus Bandahui findet sich unverhofft (nach seinen Erlebnissen auf Tír na nÓg) auf dem Südkontinent wieder.

„Túatha Dé Danann“ – bis September endlich auf Band

Lange Zeit war es ziemlich ruhig um die Hörbuchfassung von „Túatha Dé Danann“ – jetzt ist wieder Bewegung in die Sache gekommen. Heute habe ich eine Mail von Sprecher Christian Hanreich bekommen – er hat sich „auf den 30. September als Deadline festgelegt. Bis dahin ist TÚATHA DÉ DANANN von meiner Seite her komplett fertig.“…

Eingekreist von Dang Lang – Lesung in Second Life

So, puh! Die Lesung ist vorüber. Und alle meine Vorurteile sind wie weggewischt. Hatte schon Bedenken: die Latenzzeiten bei Second Life sind beachtlich und wenn man seine eigene Stimme mit einer Sekunde Verzögerung hört, dann ist ein vernünftiges Vorlesen nicht möglich. Abnasen. Zwar war das Akkustikproblem tatsächlich real, aber ich habe einfach meinen Kopfhörer auf…

Seans Werke ‚hörbar‘ gemacht

Ich habe es an verschiedenen Stellen auf Wortwellen und auf Facebook, G+ und Twitter erwähnt, aber vielleicht hat es der eine oder andere bislang noch nicht vernommen und so wiederhole ich es gerne erneut (X-Mas kommt ja bald, hehehe!): neue Audio-Versionen meiner Werke werfen ihre Schatten voraus bzw. sind bereits erschienen. Zum einen ist „Túatha…

„Túatha Dé Danann“-Hörbuch – der erste Teaser ist da

Es hat etwas gedauert … besser gesagt, das Timing der anvisierten Veröffentlichung für 2012 war irgendwie subterran. Doch das spielt alles keine Rolle mehr. Der erste Teaser für „Túatha Dé Danann – Das Hörbuch“ (umfasst die beiden Printwerke „Sternenheim“ und „Nekropolis“) ist gestern Nacht eingetroffen. Wie immer genial von Christian Hanreich eingesprochen. „Túatha Dé Danann“…

Endlich sexy – mit den ‚Großen‘ auf einer Seite

Manchmal kommt man sich klein vor – zum Beispiel wenn man in einem Kleinverlag publiziert wird (hey, hey … nicht schlecht oder gar schlechter, sondern ausschließlich klein, das ist alles). Während die einen also nahezu unendliche Marktdurchdringung haben, habe ich bestenfalls ein paar eingeschweißte Ausgaben meiner Werke auf irgendwelchen Con-Tischen liegen und den Kopf voller…

And now there are three …

Heute kam wieder mal Post – schon das zweite Mal in diesem Jahr … 😉 „Tir  na nÓg – Der Auserwählte“ Inhalt:

Der Schreibjunkie versucht loszulassen …

In irgendeiner biographischen Meldung von mir steht, dass ich im Jahr 2005 mit dem Schreiben von „Tír na nÓg“  begonnen habe (wenngleich das zunächst nur frühe Entwürfe für ein Buch waren, dessen eigentlicher Ursprung bis ins Jahr 1983 zurückreicht). Seitdem (also seit 2005) habe ich nahezu ohne Unterlass an der Geschichte von Cornelis aus Bandahui…

Inselträume und andere Merkwürdigkeiten

Am Anfang wusste ich nicht, wie ich dort hingekommen bin (obwohl es wohl ein Flugzeug gewesen sein musste, das Susanne, die Familie und mich auf die Insel verfrachtet hatte). Die Straßen erinnerten bei Gott an Mexico, die Erde zu beiden Seiten der Sandpiste war erdfarben und so vertrocknet wie ein mumifizierter Stierhoden, mit großen Brocken…

Ich höre auf …

… ja, jetzt ist es raus: – kein Scheiß – ich höre auf, am Manuskript von „Túatha Dé Danann“ weiterzuredigieren. Und zwar für zirka eine Woche.* Grund für die unerwartete Ablenkung in der entscheidenden Schlussphase (es betrifft genau genommen nur den zweiten Teil von TDD, der erste Teil ist bereits im Lektorat): die Steuererklärung für…

Die volle Karte …

Damit ihr ganz im Bilde seid … die volle Karte (Nord- und Südland). Mehr gibt es nicht.

Túatha Dé Danann: die Karte ist im Anmarsch

Den Lesern von Tír na nÓg dürfte die Karte von Nordland in der Printversion von Acabus nicht entgangen sein. Nun, wo es Nordland gibt, da ist auch Südland nicht weit. In der Fortsetzung, Túatha Dé Danann, verlagert sich die Handlung immer weiter nach Süden. Da darf die entsprechende Karte nicht fehlen. Hier gibt es schon…

Ein Stück Südland …

… gibt es heute. Die finale Karte (ohne Text) ist eingescannt und wird nun weiter bearbeitet. Hier ein kurzer Ausschnitt:

Cornelis kommt mit dem Osterhasi!?

Gerade eine Mail vom Verlag bekommen: „Tír na nÓg -Das Schicksal der Welt“ ist ab sofort im Handel und sollte bei allen Internetversendern (wo das Buch auch gelistet ist) lieferbar sein (KEINE GARANTIE meinerseits!).

So meine Lieben, das war die Woche …

Gestern noch krank, heute schon wieder fit … man merkt, es ist Freitag! 😉 Und was war so los, außer vor der Kiste zu hocken und sabbernd Prometheus-Trailer gucken? Da waren zum einen zwei neue Rezensionen zu „Tír na nÓg“. Einmal bei FantasyBuch.de … … zum anderen bei CatOnAWheel, dem Blog von Joachim Sohn. Sehr…

Cornelis und Co. kehren zurück mit vier Veröffentlichungen in 2012

So, jetzt lasse ich mal die Katze aus dem Sack (auch wenn es eigentlich noch nicht ganz spruchreif ist): 2012 wird es ein richtiges Feuerwerk mit Cornelis und Co. geben. Gleich vier(!) Publikationen werden die Abenteuer des jungen Archivars aus Bandahui fortsetzen. Und hier ist der (vorläufige) Fahrplan: April 2012: „Tír na nÓg – Das…

Neu designte „Tír na nÓg“-Seite auf Facebook

Relaunch der „Tír na nÓg“-Seite auf Facebook (nicht, dass ich es mir hätte aussuchen können, Mark Zuckerberg hat für mich entschieden. Danke, Mark!) – Facebook führte heute nämlich die Chronik für Pages ein und ich ergriff gleich die Gelegenheit am Schopf, die TNN-Seite auf das neue Design umzustellen. Und da ich so viel Gefallen daran…

„Prometheus“ beackert „Tír na nÓg“-Thema: wir sind Götter!

Wie geil ist das denn: Peter Weyland von Weyland-Yutani Corp. hält eine ergreifende Rede (auch auf seiner Homepage), die zwar in Ridley Scotts PROMETHEUS nicht zu sehen sein wird, die aber (gedreht von Ridleys Sohn Luke Scott) zum Viral Marketing des Films gehört und Parallelen zu Juri-Hiro Ramnaroughs Auftritten aus „Tír na nÓg“ aufweist. 😉…

Hörbuchfassung: „Túatha Dé Danann“ kommt im Frühjahr/Sommer

Neues Jahr, neues Buch: „Túatha Dé Danann“ (die Fortsetzung von „Tír na nÓg“) erscheint im Frühjahr/Sommer in der Hörbuchfassung mit Christian Hanreich als Sprecher im Action-Verlag. Wer schon mal reinlesen will, kann das hier auf Wortwellen tun: Túatha Dé Danann – Erstes Kapitel (c) 2011 Sean O’Connell

Cornelis feiert Weihnachten … ;-)

So, jetzt ist es raus: Tausend Jahre in der Zukunft gibt es kein Weihnachten mehr … doch Cornelis aus Bandahui und seine Freunde entdecken in den Werken der Bruderschaft der Archivare Hinweise auf „WEIHNACHTEN“ – ein seltsam archaisches Fest, das die Menschen vor „To mega Therion“ gefeiert haben … 😉 Hier ist dieses kurze „Bonbon“…

Jahresende: o my God! o my God!

Panik beherrscht mich! Um ehrlich zu sein … eigentlich seit Wochen, denn eine Menge (zum Teil sehr privater) Dinge haben mich ernsthaft in meiner Arbeit zurückgeworfen und im Augenblick ist es nicht leicht, mit unbefangenem Elan weiterzumachen wie bisher, deswegen also die Panik! Die Zeit läuft aus – zumindest, wenn es um den jämmerlichen Rest…

Buchmesse und so . . .

Heute geht’s rund – Buchmesse, Leute! Aber nicht für mich. 😉 Ein weiteres Mal bleiben Susanne und ich der Massenveranstaltung fern, obwohl ich von zweien meiner Verlege weiß, dass sie dort sind und eine persönliche Begegnung schön gewesen wäre. Auch der/die diesjährige BuCon fällt für uns aus. Sei’s drum. Das Familienleben geht vor. Mit Dortmund…

Juhuu: mit vollem Stillstand voran!

Ich erinnere mich noch genau, früher, als Kind, da bin ich noch gerannt (oder fleißig Dreirad gefahren), heute, ja, heute krieche ich – nicht buchstäblich, aber dennoch: das Leben eines Autors besteht aus sooo vielen kleinen Schritten auf dem Weg zum fertigen Produkt, dass man es wirklich schon Kriechen nennen kann.